Wir sind
Trudering

Und nochmal Gold: Leichtathleten erfolgreich bei den Oberbayrischen und Schwäbischen Meisterschaften

Natalie gewinnt den Sprint - aber unsere Staffeln machen es erstmal spannend

Bei den Oberbayrischen Meisterschaften am 13.09.2020 in Ingolstadt, kam die schnellste Läuferin über 100m Sprint wieder einmal aus Trudering.
Bei hochsommerlichen Temperaturen ließ die 16jährige Natalie mit einer Zeit von 13.01 sek (Vorlauf 13,06 sek.), ihre Mitstreiterinnen deutlich hinter sich. Damit blieb sie zwar etwas über ihrer persönlichen Bestleistung von 12,91 sek., hat aber sich mit ihren Zeiten für die Bayrischen Meisterschaften in Erding qualifiziert. Im Weitsprung erreichte sie noch mit 5,05m den 6. PLatz und somit das Finale, auf das sie jedoch zugunsten des 100m Endlauf verzichtete.

Weitere gute Leistungen:

Niro (unser Trainingsweltmeister) lief über 100m 12,01sek (bei erheblichem Gegenwind)

Carsten trat noch im Weitsprung (2. Platz),  Speer (3. Platz) und Staffel (2. Platz) an.

Isabella, Patricia, Viola traten über 100m an, konnten aber leider ihre gute Form nicht bestätigen und scheiterten im Vorlauf an der starken Konkurrenz.

Patricia und Isabella nahmen trotz sommerlicher Hitze auch noch die 200m in Angriff und belegten erfolgreich den 5. und 10. Rang.

Weniger Glück hatten die beiden Staffelmannschaften des TSV Trudering:
Nachdem bereits die Männer bei der Übergabe gepatzt hatten, wurden die  U-18 Mädels wegen Übertretung der Übergabezone disqualifiziert. Dies war besonders bitter, da man sich berechtigte Hoffnungen auf die Qualifizierung für die Bayrischen Meisterschaften gemacht hatte.

Aber wieder einmal obsiegte der Sportsgeist unserer Atlethen: Ohne sich lange zu grämen, meldeten sich beide Staffelmannschaften spontan zu den Schwäbischen Meisterschaften in der Woche darauf an. Und der Weg ins schwäbische Aichach hat sich gelohnt, denn diesmal klappte alles wie am Schnürchen:
Beim Staffellauf der Männer lieferten Carsten, Julius, Korbinian und Tobias mit 47,55 sek. die zweitbeste Zeit unter den elf angetretenen Mannschaften ab. Das bedeutet: neuer Vereinsrekord für die Männer!!!
Auch wenn zwei Wechsel noch deutlich Potential bieten und Tobi die Kirchheimer Meisterschaft ausgiebigst gefeiert hatte, war die Zeit annehmbar.

Bei den U18 Mädels erreichten Viola, Natalie, Isabella und Patricia mit 52,76 sek. sogar die A-Qualifizierung für die Bayrischen Meisterschaften, die in einer Woche stattfinden.
Wenn beim nächsten Wettbewerb die Wechsel noch besser klappen, besteht auch dort die Hoffnung auf einen neuen, super guten Vereinsrekord.

Natalie und ihr Trainer Carsten

Termine
Partner