Die 3. Herren erwischen fast einen Traumstart

Die 3. Herrenmannschaft um Trainer Fritz Eckstein ist mit 4 Siegen und damit 12 Punkten überaus erfolgreich in die Saison gestartet.

Nach einem Sieg, einer Niederlage und zwei Unentschieden zum Ende der Vorbereitung war nicht absehbar wie sich der Aufsteiger in der A-Klasse schlagen wird. Nun nach den ersten vier Spieltagen sieht die Sache anders aus. Ungeschlagen erkämpft sich „die Dritte“ die Tabellenführung.

Am ersten Spieltag ging es auswärts gegen Thalkirchen II. Ein in weiten Teilen unspektakuläres Spiel wurde souverän 5:1 gewonnen. Schon dort zeigte sich erstmals was die Mannschaft leisten kann. Nachdem der Gegner nicht viel entgegenzusetzen hatte, sind die fünf Tore mehr als verdient gefallen.

Eine Woche später kam es zum ersten Highlight der Saison. Die Löwen aus Trudering empfingen die Löwen des TSV 1860 IV an der Feldbergstraße. Nicht nur die Mannschaft war zahlreich vor Ort, auch einige Schaulustige fanden den Weg auf den Platz, um dem Duell der Raubkatzen zuzusehen. Das Spiel war von Beginn an sehr körperlich. Der Gegner spielte hart und machte es uns nicht leicht. Die Qualität im Kader des Gegners war deutlich zu erkennen. Leider verletzte sich der Torwart der Gegner bei einem Klärungsversuch und musste in der 8. Minute vom Platz gehen – wir wünschen gute Genesung. In der 26´Minute brachte der Kapitän Ali Caner Demir die Truderinger dann nach Elfmeter in Führung. Ab da hatten die Gastgeber mehr Zugriff auf das Spiel. Kurz vor der Pause kam es dann zum Ausgleich und so ging es mit 1:1 in die Halbzeit. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff markiert Stefan Scholl das 2:1 aus unserer Sicht. Das war wichtig und nahm den Gästen ein gutes Stück Motivation. So konnte Andreas Kapsecker in der 80 Minute den Deckel drauf machen. In der 88´ schob Maximilian Hösser dann nach nur 46 Sekunden auf dem Platz! Zum 4:1 Entstand ein.

Aufgrund von Spielverlegungen empfingen wir am Donnerstagabend die Jungs des SC München Süd. Auch diese Mannschaft konnte kicken, hatte aber wohl einen schlechten Abend erwischt, während wir hochkonzentriert ans Werk gingen. In der 38´ gelang Moritz Gramlich sein erstes Saison Tor. Maximilian Hösser traf kurz vor und nach der Halbzeit. Ali Caner Demir und Maximilian Koch setzten dann zum verdienten 5:0 nach.

Die folgende Woche waren wir zu Gast beim Turnerbund in Untergiesing. Dort traten wir mit einer durch Verletzungen ausgedünnten Mannschaft an und konnten uns in einem umkämpften Spiel mit Willen und guten Individualleistungen letztlich mit 3:1 durchsetzen.

Den Ersten Rückschlag mussten wir vergangenes Wochenende verkraften. Eine durch Verletzungen geschwächte Elf verlor gegen den direkten Konkurrenten FC. Viktoria mit 1:7! Ein Tag zum Vergessen, keiner der Spieler konnte seine Leistung abrufen und der starke Gegner ließ keine Gnade walten. Das Ergebnis tut natürlich weh und muss erstmal aufgearbeitet werden. Jetzt geht der Blick nach Vorne und die Konzentration liegt auf den kommenden Gegnern. Mit Tabellenplatz zwei stehen wir nachwievor gut da und sind im Rennen.

In den nächsten zwei Spielen geht’s gegen die Mannschaften von Tabellenplatz 2-4. Zwei schwere Spiele die der Mannschaft viel abverlangen werden aber auch die Möglichkeit bieten sich in der Tabelle wieder auf Platz 1 zu kämpfen. Über Unterstützung an der Seitenlinie freuen wir uns.

Wir hoffen, dass sich das Lazarett bald wieder leert und wir die Verletzten wieder auf dem Platz begrüßen können. Gute Genesung allen Betroffenen.

Zuletzt sei erwähnt, dass die dritte Mannschaft auch in Sachen Nachwuchsarbeit aktiv ist.

Wir gratulieren Torwart Alexander Eckstein von ganzem Herzen zur Geburt seines Sohnes.

 

Und in diesem Zuge unserem Trainer Fritz Eckstein zu seiner neuen Rolle als Opa.

„Das ist Fußball, das ist Amateur, das ist Trudering“

 

Termine

Partner