TSV Trudering

Wir sind
Trudering

Leichtathletik: Gelungener Ausflug zu den Oberbayrischen Meisterschaften nach Freising für die U20 und U16 Gruppen

Das war ein gelungener Ausflug zu den Oberb. Meisterschaften nach Freising für die U20 und U16 Gruppen

Und gelohnt hat sich der Ausflug nach Freising und das frühe Aufstehen alle mal.

Eine neue, tolle Staffelbestzeit bei den Mädels und sehr bemerkenswerte Einzelresultate mit neuen Bestleitungen sprangen dabei für unsere TSV Athleten raus.

Am Start waren bei den Jungs Julius und Korbinian und bei den Mädels Anna, Patrizia, Sia und Viola.

Aber der Reihe nach

Zuerst zu den Mädels:

Unsere U16 Mädels mussten sich nach einer Absage von Isabella nach einem neuen Staffelpartner umschauen. Flugs sprang hier unsere U20 Sprinterin Anna (trotz leichter Erkältung) ein, was zwar einen Start bei den U20 nach sich zog, aber auch eine sehr gute 52,63 sek. (Startreihenfolge: Viola, Sia, Patrizia, Anna) Wenn man jetzt noch die deutlich ausbaufähigen Wechsel in Betracht zieht, so kann sich da so manche potentielle‚ Jungen Staffel‘ beim TSV warm anziehen.

Später am Tag erlebten wir, warum die Staffelzeit kein Zufall war. Patrizia und Sia verbesserten beide ihre Bestzeiten. Sia wurde sogar mit 12,92 sek. im Vorlauf und 12,87 sek. im Endlauf sehr gute Zweite und Patrizia erlief sich 14,19 sek. Viola war mit ihren 14,37 sek. nicht ganz zufrieden, zeigt aber auch eine stark ansteigende Form.

Vor dem 100m hatten die Mädels noch Weitsprung. Dieser fiel leider genau mit dem Staffelstart zusammen viel. Vielleicht waren die Mädels aber auch deshalb so schnell, um wieder zurück zum Weitsprung zu kommen.

Denn hier waren auch gute Leistungen zu verbuchen, Sia wurde mit stabilen 4,86m gute Vierte. Patrizia gewann ihre Vorkampfgruppe mit guten 4,59m, erreichte aber als Gesamt-Neunte leider nicht den Endkampf. Viola konnte 3,95m erreichen, wird aber sicher bald deutlich über 4 m springen.

Da werden wir diese Saison noch positiv überrascht werden.

Nun zu den Knaben:

Korbinian musste, nach einem etwas missglückten Ausflug in eine andere Sportart, seinen Saisonstart verschieben und somit bei den U20 starten. Mit Jahrgang 2002 ist er eigentlich noch das erste Jahr U18. Er erreichte aber auch bei den Älteren den Endlauf und verbesserte seine 100m Bestzeit bereits im Vorlauf auf gute 12,11 sek., was ihm im Endlauf leider nicht mehr gelang, aber es reichte zu Platz 8. Leicht gehandikapt blieb er im Weitsprung unter seinen Möglichkeiten.

Julius, der sich ein ordentliches Programm für diesen Tag vorgenommen hatte, erreichte ebenfalls den Endlauf und Platz 5. Dabei blieb er zwar etwas über seiner neuen Bestzeit von 12,11 sek., aber mit 12, 19 sek. und 12,18 sek. sehr stabil und deutlich verbessert im Vergleich zum Vorjahr. Im Weitsprung konnte er mit 5,62m nicht ganz überzeugen, aber auch da wie auch im Hochsprung mit 1,69m zeigt seine Formkurve nach oben und wir erwarten auch hier noch eine deutliche Steigerung seiner Bestleitung.

Auch hier zeigt die Formkurve nach oben und wir werden bei den nächsten Sportfesten sicher noch einige Überraschungen erleben. Was hoffentlich auch die anderen, aktuell wettkampfscheuen Sportler, zur Teilnahme an Wettkämpfen animiert.

Partner